Schon gewußt?

Mit my-ETW erstellen Sie schon in wenigen Minuten ein Kundenportal für Ihre Eigentümer. Mehr erfahren

30. Januar 2018

Rauchmelder: Besteht eine Installationspflicht?

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Schon ein einfacher Rauchwarnmelder kann im Zweifel lebensrettend sein. Bildquelle: Wikimedia unter CC-BY-SA-Lizenz
Schon ein einfacher Rauchwarnmelder kann im Zweifel lebensrettend sein. Bildquelle: Wikimedia unter CC-BY-SA-Lizenz

Es ist eine Binsenweisheit: Rauchmelder können Leben retten.

In allen Bundesländern müssen Neubauten daher mit diesen Geräten ausgestattet werden. Doch für bereits stehende Immobilien ist eine Nachrüstung nicht überall Pflicht. Eigentümer und Hausverwalter sollten sie sich also gut informieren, bevor sie diesbezüglich aktiv werden.

In Bayern beispielsweise lief die Frist für die Nachrüstung am 31. Dezember 2017 ab, in Brandenburg und Berlin haben Eigentümer noch bis Ende 2020 Zeit. In Sachsen gibt es keinerlei Nachrüstpflicht. In allen anderen Bundesländern jedoch besteht die Nachrüstpflicht dagegen bereits seit Anfang 2017.

Und genau diese betriff auch Eigentümergemeinschaften. Aus Paragraph 10 Absatz 6 Satz ...

Weiterlesen

10. Januar 2018

So machen Sie Ihr Betongold winterfit

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Bildquelle: PublicDomainPictures.netDer Winter ist da. Ist Ihre Immobilie fit?
Der Winter ist da. Ist Ihre Immobilie fit?

Meteorologisch ist sie längst in Deutschland eingetroffen, die kälteste Zeit des Jahres. Und spätestens nun stellt sich die Frage: Wie können Eigentümergemeinschaften das Sonder- und Gemeinschaftseigentum für den Winter präparieren?

Das ist ähnlich wie beim Auto: Als Wohnungseigentümer sollten Sie sich Ihre Immobilie zumindest einmal jährlich genauer ansehen: Ist alles noch dran? Ist alles stabil? Ist alles dicht?

Denn wenn beispielsweise die Haushülle Risse hat, dann kann Wasser eindringen. Wenn es friert, vergrößert es die Risse, schlimmstenfalls kann das Eis sogar Fassadenteile absprengen. Vor allem bei älteren Häusern kann dies zu einem großen Problem werden. Vor allem Vorsprünge, Ornamente oder ...

Weiterlesen

29. Dezember 2017

Was sich 2018 für Immobilieneigentümer ändern wird

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Gesetzliche Änderungen erwarten Immobilieneigentümer ab dem 1.1.2018 vor allem im Energiebereich und in Sachen Sanierung:

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle wird mit seinem Programm „Heizen mit erneuerbaren Energien“ den Bau von Solaranlagen, Wärmepumpenheizungen und Biomasseheizungen fördern. Um eine solche Förderung erhalten zu können, müssen Verbraucher ab 2018 einen entsprechenden Förderantrag stellen, bevor sie mit der Umsetzung der Maßnahme beginnen.

Zudem wird die KfW-Bankengruppe in ihrem Programm „Erneuerbare Energien-Speicher“ den Tilgungszuschuss zur Förderung von Batteriespeichern für Photovoltaikanlagen von 13 auf 10 Prozent der errechneten Speicherkosten senken.

In Bezug auf altersgerechte Umbauten von Immobilien, wird die KfW wieder Maßnahmen ...

Weiterlesen

11. Dezember 2017

Können Eigentümer zum Verkauf ihrer Wohnung gezwungen werden?

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Als Wohnungseigentümer kann man in seinen eigenen vier Wänden machen, was man will… So zumindest lautet die allgemeine Auffassung. Doch so ganz stimmt diese Weisheit leider nicht.

Wer es sich als Wohnungseigentümer mit der Gemeinschaft verscherzt, riskiert sogar, dass er von dieser zum Verkauf seiner Wohnung gezwungen zu werden. Dies wird in Paragraph 8 des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) geregelt.

Verletzt demnach ein Wohnungseigentümer seine Pflichten gegenüber den Miteigentümern, können diese Unterlassung verlangen. Ändert er jedoch sein Verhalten nicht oder verletzt er seine Verpflichtungen so erheblich, dass es den anderen Eigentümern nicht mehr zugemutet werden kann, in der Gemeinschaft mit ihm zusammenzuleben ...

Weiterlesen

1. Dezember 2017

Hausverwalter können Sondergebühr erheben

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Der Kauf einer Wohnung ist im Regelfall mit einer Kreditaufnahme verbunden. Mit dem geliehenen Geld wird nicht nur die Immobilie selbst bezahlt. Hinzu kommen die Grunderwerbsteuer, die Notarkosten und in der Folge auch die möglichen Sanierungs- oder Umbaukosten, die vom neuen Eigentümer bezahlt werden müssen.

Neben dem Hausgeld und den Kosten für die Verwaltung können Hausverwalter auch Kosten für einen Rechtsstreit in Rechnung stellen. Dafür allerdings muss er erst einen Beschluss der Gemeinschaft herbeiführen oder eine entsprechende Regelung im Verwaltervertrag aufnehmen. Es ist auch zulässig, dass sich der Verwalter dabei von einem Rechtsanwalt helfen lässt.

In einem diesbezüglichen, konkreten Fall ...

Weiterlesen

6. November 2017

Immobilie schenken: Worauf Eigentümer in puncto Steuern achten müssen

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Wer würde nicht gerne eine Immobilie geschenkt bekommen? Damit der Fiskus nicht die Freude verdirbt, sollten steuerliche Aspekte berücksichtigt werden.
Bildquelle: Pixabay
Wer würde nicht gerne eine Immobilie geschenkt bekommen? Damit der Fiskus nicht die Freude verdirbt, sollten steuerliche Aspekte berücksichtigt werden.
Bildquelle: Pixabay

Wer seinen Kindern oder Enkelkindern ein Haus oder eine Wohnung überlassen möchte, steht vor der Frage: Schenken oder Erben?

Eine Schenkung ist aus juristischer Sicht eine Zuwendung (ein Geschenk), die jemand aus seinem Vermögen einer anderen Person zugutekommen lässt, wenn beide Parteien sich einig darüber sind, dass diese Zuwendung unentgeltlich erfolgt.

Erhält eine Person von einer anderen Person eine Schenkung, so unterliegt dies der sogenannten Schenkungssteuer. Sobald die Summe der Schenkung zwischen diesen Personen in den letzten zehn Jahren einen Freibetrag zwischen 200.000 und 500.000 Euro (je nach Verwandtschaftsgrad) überschreitet, fällt Schenkungssteuer an.

Nach zehn Jahren allerdings gelten ...

Weiterlesen

27. Oktober 2017

Herbstlaub

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Der Herbst ist da. Bildquelle: Pixabay.
Der Herbst ist da. Bildquelle: Pixabay.

Der Herbst. Der Herbst. Herbst ist da. Schüttelt ab die Blätter. Bringt uns Regenwetter.

Worüber sich die Kinder beim Singen freuen, bedeutet auf Straßen und Gehwegen leider oft eine erhebliche Gefahr im Straßenverkehr.

Für jeden Hausverwalter und jede Eigentümergemeinschaft stellt sich somit die Frage: Wohin mit dem Herbstlaub?

Für die Sicherheit auf den Gehwegen sind grundsätzlich die Eigentümer der entsprechenden Häuser zuständig. Dies bedeutet natürlich nicht, dass Vermieter verpflichtet sind, im Oktober und November regelmäßig mit dem Rechen vorbeizuschauen und das Laub persönlich zu beseitigen. Sie müssen allerdings das Säubern des Gehwegs organisieren.

Dies bedeutet: Die Eigentümer können das Säubern ...

Weiterlesen

2. Oktober 2017

Gemeinschaftsräume: So sorgen Sie Konflikten vor

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Wer eine Eigentumswohnung kauft, der erwirbt immer auch Anteile am Gemeinschaftseigentum. Dazu gehören das Grundstück, das Treppenhaus, aber auch gemeinsam genutzte Räume wie ein Partykeller, ein Fitnessraum oder eine Schwimmbadhalle.

Nicht immer natürlich sind die Vorstellungen aller Eigentümer über die Nutzung solcher Räume zueinander kompatibel. Damit diesbezügliche Streitigkeiten nicht eskalieren, sollte die Eigentümergemeinschaft von Beginn an klare Regeln aufstellen.
Hilfestellungen dazu bietet auch das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). Nach diesem kommen beispielsweise für Pflege und Instandhaltung der Gemeinschaftsräume die Eigentümer auf. Dabei sind die Kosten nach Miteigentumsanteil auf alle Wohnungseigentümer umzulegen.

Doch Ausnahmen bestätigen die Regel. In der Teilungserklärung der Gemeinschaft kann ...

Weiterlesen

15. September 2017

Bundestagswahl 2017: Was können Wohnungseigentümer von den Parteien erwarten?

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Mietpreisbremse, Steuern, Bauordnung… Was planen die Parteien für die Zeit nach der Bundestagswahl am 24. September 2017? Wir geben Ihnen den Überblick.

Mietpreisbremse

Die SPD will eine Auskunftspflicht für Vermieter einführen und damit für mehr Transparenz sorgen. Die Mietspiegel sollen verbindlicher und mögliche Mieterhöhungen nach einer Modernisierung begrenzt werden.

Die Grünen fordern in ihrem Programm eine „robuste“ Bremse ohne „unnötige Ausnahmen“, zudem eine Kappung der Modernisierungsumlage.

Einen Schritt weiter geht Die Linke. Sie will Mieterhöhungen komplett verbieten, wenn der „Wohnwert“ nicht verbessert wird. Den Vermietern soll es also nur erlaubt sein, die Inflation auszugleichen.

Im Gegensatz dazu wollen FDP und ...

Weiterlesen

8. September 2017

Mieterhöhung: Hausverwalter benötigt Vollmacht im Original

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Wird der Vermieter bei Abschluss des Mietvertrags von einem Hausverwalter vertreten und ist dies auch entsprechend zum Ausdruck gebracht, kann die Hausverwaltung Mieterhöhungen aussprechen, ohne hierzu eine Vollmachtsurkunde vorlegen zu müssen.

Wurde entsprechendes nicht schon im Mietvertrag kommuniziert, wird es jedoch kompliziert.

In einem konkreten Fall in Berlin erging Mietern eines Mehrparteienhauses im Juni 2015 eine Mieterhöhungserklärung der Hausverwaltung. Dem Schreiben lag die Verwaltervollmacht bei, aber lediglich als Kopie. In ihrer schriftlichen Antwort wiesen die Mieter daher das Mieterhöhungsverlangen mangels Vollmacht zurück.

Das Amtsgericht Berlin Tempelhof-Kreuzberg gab ihnen später Recht. Mit seinem Urteil vom 2. Mai 2016 (Aktenzeichen 20 C ...

Weiterlesen