Schon gewußt?

Mit my-ETW erstellen Sie schon in wenigen Minuten ein Kundenportal für Ihre Eigentümer. Mehr erfahren

29. Januar 2016

Wohnungsverkauf: Energieausweis als Stolperstein

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

So etwas soll durchaus vorkommen: Ein Wohnungseigentümer möchte seine eigenen vier Wände verkaufen. Zu seinem Angebot muss dabei zwingend auch der Energieausweis seiner Immobilie gehören. So entschied der Gesetzgeber als Folge der Energieeinsparverordnung (EnEV).

Der Energieausweis existiert in zwei Varianten. Während der relativ günstige und einfach zu erstellende Verbrauchsausweis lediglich den tatsächlichen Verbrauch der Wohnungsnutzer der letzten drei Jahre aufschlüsselt und somit in besonderem Maße vom Nutzungsverhalten der Bewohner abhängt, setzt der wesentlich aufwändigere Bedarfsausweis den Besuch eines Gutachters voraus. Dieser ermittelt den Energiebedarf basierend auf den verwendeten Baumaterialien, dem Hauszustand, der Qualität der Heizungsanlage und der Wohnungsgröße. Aus diesen ...

Weiterlesen

25. Januar 2016

Update Januar 2016

Chris Vigelius

Chris Vigelius

Wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, haben wir heute Nacht ein etwas
größeres Update eingespielt.

Neben einer neuen Optik enthält die neue Version vor allem
Verbesserungen für Mobilgeräte, die Möglichkeit für Verwalter, am Objekt
einzustellen, welche Reiter angezeigt werden, sowie diverse kleinere
Bugfixes. Das klingt -zugegeben!- noch nicht besonders spektakulär, und
tatsächlich findet sich der größte Teil der Änderungen gewissermaßen
"unter der Haube". Dort haben wir einiges aktualisiert und aufgeräumt,
was uns wiederum ermöglicht, Ihnen in naher Zukunft eine ganze Reihe
neuer Funktionen anbieten zu können. Über die möchte ich an dieser
Stelle noch nicht zu viel verraten, nur eines ...

Weiterlesen

18. Januar 2016

Streupflicht: Wenn der Schnee kommt

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Manche lieben es, andere bekommen allein beim Gedanken einen Kälteschock – der Schnee. Wie jedes Jahr gibt es Tage im Winter, an denen der Schnee plötzlich vom Himmel fällt und sowohl die Städte, als auch die Landschaft in ein weißes Wunderland verwandelt. Doch während so viele Menschen sich in ihre Decken einkuscheln oder im Schnee spielen, birgt das Eis Gefahren.

Diese Erkenntnis leuchtet auch Wohnungseigentümern ein, denn ihre Wege stellen ein großes und weit unterschätztes Risiko dar. Wenn die Straßen glatt werden, passieren nicht wenige Unfälle. Die betroffenen Personen werden dabei nicht selten verletzt.

Aber was muss die Wohnungseigentümergemeinschaft hierbei beachten ...

Weiterlesen

22. Dezember 2015

WEG-Verwalter: Auswahlkriterien und Bedenkenswertes

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Die Verwaltung der Wohnungseigentümergemeinschaft ist zuständig für das Gemeinschaftseigentum aller Eigentümer, die ordentliche Bewirtschaftung des Anwesens, die Kommunikation mit den Versorgern (Strom, Gas und anderen), die jährliche Eigentümerversammlung, die Führung der gemeinschaftlichen Bankkonten, die Erstellung des Wirtschaftsplanes und die jährliche Abrechnung der Hausgelder. Die WEG-Verwaltung vertritt im Rahmen ihrer Vollmachten die Eigentümer „als eine Stimme“ nach außen.

Bei der Auswahl eines geeigneten Verwalters sollte sich die Eigentümergemeinschaft über einige Punkte im Klaren sein. Wichtig ist es zunächst, dass der zukünftige Verwalter über eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung verfügt. Auch Erfahrung in der Verwaltung von Eigentümergemeinschaften der entsprechenden Größe und die Mitgliedschaft in einem ...

Weiterlesen

22. Dezember 2015

Grundsteuer: Deutliche Erhöhung in 2016

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Auf einige Wohnungseigentümergemeinschaften werden im kommenden Jahr 2016 höhere steuerliche Belastungen zukommen. Denn viele deutsche Kommunen planen die Anhebung ihrer Grundsteuerhebesätze.

Wilhelmshaven zum Beispiel plant eine Erhöhung um 25 Prozent, Bochum um 24, Leverkusen um zehn, Wiesbaden um vier und Mönchengladbach um 23 Prozent.

Bochum wird dann mit einem Hebesatz von satten 800 Prozent neben Berlin und Duisburg zu den Städten mit den höchsten Grundsteuern gehören.

In der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ erkannte Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer der DIHK: „Bei den Gemeindesteuern scheint es nur eine Richtung zu geben und zwar nach oben, trotz der insgesamt guten wirtschaftlichen Entwicklung mit sprudelnden Steuereinnahmen ...

Weiterlesen

11. Dezember 2015

Wohnungskauf: Die Immobilienauktion

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Immobilienauktionen sind sicherlich nur in seltenen Fällen Schnäppchenbörsen. Günstige Preise sind zwar manches Mal zu finden. Auf der anderen Seite lauern aber immer auch Unwägbarkeiten. Eine gute Vorbereitung auf die Auktion ist deshalb unerlässlich.

Grundlegende Informationen zu den kommenden Immobilienauktionen sind in den Amtsblättern und den Internetseiten der Amtsgerichte zu finden. Ein jedes Angebot enthält neben der Beschreibung und dem Verkehrswert in der Regel auch ein Wertgutachten. Fotos und Grundrisse runden ein transparentes Angebot ab. Besonders wichtig sind stets Informationen darüber, welche vorrangigen Rechte auf der entsprechenden Immobilie liegen, denn Baulasten oder Hypotheken können den Verkehrswert erheblich senken.

Soll eine ...

Weiterlesen

30. November 2015

Mieter in Eigentümerversammlungen: Die Teilungserklärung entscheidet

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Für manch einen mag es merkwürdig klingen. Doch in vielen Eigentümergemeinschaften setzt sich mehr und mehr die Vorgehensweise durch, Mieter, mit entsprechenden Vollmachten ausgestattet, zu den Eigentümerversammlungen zu schicken. Manch ein Wohnungseigentümer wohnt fernab, manch einer hat zu viel um die Ohren, manch will sich schlicht und einfach nicht mit den teils kniffligen Fragen herumschlagen, die in der Versammlung erörtert werden müssen. Gewissenhaftere Mitglieder der Gemeinschaft stehen dann vor der Frage, inwiefern ein solches Verhalten eines Miteigentümers statthaft ist oder ob sie dagegen vorgehen können und sollten.

Bedeutsam ist auch in diesen Fällen einmal mehr die Teilungserklärung. Sofern in dieser ...

Weiterlesen

13. November 2015

Marode Treppe: Wer haftet für Unfallschaden?

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Folgender Fall: Ein Hausbewohner oder sein Gast betreten eine Treppenstufe im Gemeinschaftseigentum der Wohnungseigentümergemeinschaft. Die Stufe kracht zusammen.

Frage: Wer haftet? Bestehen keine wichtigen Gründe für eine Unvermeidlichkeit des Unfalls, müssen die Eigentümer zahlen. Dies bestätigte zuletzt das Oberlandesgericht Hamm im September 2012 (Aktenzeichen I-6 U 16/12).

Im konkreten Fall war ein Mann auf der in der Dachluke integrierten Holztreppe zum Speicher des Hauses verunfallt. Der Mann hatte sich schwer verletzt, unter anderem einen Schaden am Lendenwirbel davongetragen. Doch die Hauseigentümer weigerten sich Schadensersatz zu leisten mit der Begründung, einzig das hohe Körpergewicht des Mannes von etwa 110 Kilogramm ...

Weiterlesen

29. Oktober 2015

Eigentümerversammlung: Klage wegen Beschlussunfähigkeit

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Nach Auffassung der Richter am Amtsgericht Neumarkt dürfen sich abwesende Wohnungseigentümer auf die Beschlussunfähigkeit einer Eigentümerversammlung berufen.

In dem konkreten Fall hatte ein Wohnungseigentümer gegen Beschlüsse einer Eigentümerversammlung geklagt, die er selbst – auch als Stimmvertreter anderer Wohnungseigentümer – verlassen und ihr damit die Beschlussfähigkeit entzogen hatte.

Da er im Nachgang nicht mit den Beschlüssen der ohne ihn tagenden Versammlung einverstanden war, erhob er eine entsprechende Anfechtungsklage. Die beklagte Versammlung entgegnete, der Eigentümer könne sich nicht auf die fehlende Beschlussfähigkeit berufen, da er selbst seine „Treuepflichten“ durch das vorzeitige Verlassen verletzt habe.

Das AG Neumarkt gab der Klage jedoch statt (Aktenzeichen 4 ...

Weiterlesen

21. Oktober 2015

Gewährleistungsanspruch: Verjährung auch ohne Abnahme

Henning Lindhoff

Henning Lindhoff

Wann wurde die Immobilie Ihrer Wohnungseigentümergemeinschaft errichtet? Bestehen noch Gewährleistungsansprüche? Kennen Sie die Fristen.

Ansprüche auf Gewährleistung und Nachbesserung verstreichen oft, ohne dass eine Wohnungseigentümergemeinschaft dies bemerkt. Und dies völlig zu recht, wie das Landgericht Schweinfurt im Januar 2015 urteilte (Aktenzeichen 22 O 135/13). Eine ausdrücklich Abnahme sei dazu nicht notwendig, eine Akzeptanz mittels Bezug der Wohnung vollkommen ausreichend.

Im konkreten Fall hatte eine Wohnungseigentümergemeinschaft im Jahr 2000 Gewährleistungsansprüche gegen den Bauträger wegen Mängeln am Gemeinschaftseigentum in der im Jahr 1993 fertiggestellten Immobilie geltend gemacht. Die Parteien hatten in den zwischen 1990 und 1994 geschlossenen Kaufverträgen vereinbart, dass der ...

Weiterlesen